Seminar

Die Trauerfeier als Übergangsritual

30.11. – 01.12. 2019

Die Trauerfeier als Übergangsritual
Rituale anleiten und begleiten
bei Abschiednahme, Trauerfeier und Bestattung

Rituale helfen beim Abschiednehmen. Doch immer mehr Angehörige sind ohne religiöse Bindung und Bezug zu kirchlichen Ritualen. Sie benötigen eine rituelle Gestaltung, die sowohl traditionelle Elemente enthalten kann, aber auch neue Impulse gibt.

Das Seminar unterstützt Sie, Ihre grundlegende Haltung zu Ritualen zu reflektieren. Sie experimentieren mit verschiedenen Formen, Symbolen, Worten, Liedern und rituellen Handlungen. Sie lernen, worauf es ankommt, wenn Sie Rituale anleiten. Es geht und den Sinn und Zweck von Ritualen und die Möglichkeiten, Angehörige in die Ritualgestaltung einzubeziehen.

Zielgruppe

Trauerredner*innen
Bestatter*innen, die selbst Trauerreden halten

 

In diesem Seminar geht es um

  • Möglichkeiten der rituellen Gestaltung von Abschiednahmen, Trauerfeiern und Beisetzungen kennenzulernen
  • Sinn und Zweck von Ritualen als Teil menschlicher Kultur zu reflektieren
  • Selbst mit verschiedenen Ritualen experimentieren und Erfahrungen zu sammeln
  • Elemente, Beispiele, Materialien und die ganze Bandbreite ritueller Möglichkeiten kennenzulernen
  • Angehörige zu rituellen Handlungen beraten können
  • Persönlichkeitsentwicklung in Bezug auf Rituale beim Abschied
  • Kompetenzerweiterung im Beruflichen

Termin

30.11. – 01.12. 2019

Samstag 11.00 – 19.00 Uhr
Sonntag 9.00 – 16.00 Uhr

Ort

Raumshift Tagungsraum
35398 Gießen, Wetzlarer Str. 103a

Kosten

* regulär / 400 € zzgl.  MwSt.  = 476 €
* 10 % Rabatt für Frühbucher bis 8.11.2019 / 360 € zzgl. MwSt. = 428,40 €

Teilnehmende

mindestens 4 / maximal 10 Personen

Alle Informationen zum Seminar

Übernachtung

Im Gästehaus Gießenau, Wetzlarer Str. 103, 35398 Gießen (direkt gegenüber dem Seminarraum). Hier sind Zimmer für die Seminarteilnehmer freigehalten. Bitte buchen Sie dort selbst möglichst frühzeitig. Falls Sie bereits am Vorabend anreisen wollen, fragen Sie bitte nach freien Kapazitäten. Alle Informationen finden Sie auf der Webseite Gästehaus Gießenau. Sollten die Zimmer dort schon belegt sein, alternativ ein Hotel. Eine Liste von Pensionen und Hotels in der Nähe erhalten Sie von mir nach der Seminarbuchung. (Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis enthalten.) 

Verpflegung

Wird komplett selbst organisiert (nicht im Seminarpreis enthalten). Sowohl im Gästehaus Gießenau als auch im Tagungsraum können Sie Kühlschrank und Kochgelegenheit nutzen.

Inklusive

Getränke, Pausensnacks, Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Informationen zur Anmeldung

 

Anmeldung
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge Ihres Eingangs berücksichtigt. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung, eine Wegbeschreibung sowie eine Rechnung über die Seminargebühr, die direkt zu begleichen ist. Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig an, um sich Ihren Platz zu sichern und damit ich besser planen kann. Anmeldeschluss ist der 22.11.2019

Ausfall
Bei zu geringer Teilnehmerzahl – in der Regel unter 4 Personen – bei Erkrankung der Seminarleiterin oder bei anderen wichtigen Gründen wird das Seminar abgesagt. Bereits bezahlte Gebühren werden voll rückerstattet. Weitere Ansprüche gegenüber der Veranstalterin bestehen nicht.

Rücktritt
Sollten Sie nicht teilnehmen können, erstatte ich Ihnen bereits bezahlte Gebühren zurück, wenn bis 4 Wochen vor Beginn des Seminars bei mir eine schriftliche Stornierung eingeht, bis 2 Wochen vorher berechne ich Ihnen die Hälfte der Seminargebühr. Bei späterer Abmeldung oder Nichterscheinen ist die gesamte Seminargebühr fällig. Es steht Ihnen jedoch frei, eine*n Ersatzteilnehmer*in zu entsenden.

Alle Informationen zum Seminar

Anmeldung:

Ja, ich melde mich zum Seminar “Die Trauerfeier als Übergangsritual” vom 30.11. – 1.12. 2019 in Gießen an (* Pflichtfeld)

Anrede*

Bitte bestätigen Sie

6 + 15 =